Sie sind hier

Interactive Web and Human Computing

Die Arbeitsgruppe Interactive Web and Human Computing untersucht, wie das Web (insbesondere angesichts der ungeheuren Zahl von Multimedia- und Wissensinhalten) benutzerfreundlicher gestaltet werden kann. Neuartige Sensoren erlauben es beispielsweise, die Absicht des Benutzers besser zu verstehen. So werden EU-Projekt Live+Gov etwa Handysensoren eingesetzt, um den Interaktionskontext eines Benutzers besser zu erkennen und zu nutzen. 

Weiterhin erforscht die Gruppe, wie Webbenutzer bei der Lösung von Problemen helfen können, für die dem Rechner Hintergrundwissen und/oder kognitive Fähigkeiten fehlen – etwa indem Menschen und Computer gemeinsam eine soziale Maschine bilden. Zu diesem Zweck entwickelt und untersucht die Arbeitsgruppe inhaltliche Abhägigkeiten zwischen Aufgaben, um Arbeitsprozesse zu gestalten. Ein Beispiel für die Nutzung der Problemlösungsfähigkeit von Menschen ist die Definition von semantischen Querbeziehungen zwischen Begriffen durch Microtask-Arbeiter im Web, deren kollektive Intelligenz gezielt genutzt wird.

Beteiligte: 

Dr. Chandan Kumar

kumar@uni-koblenz.de

Publications:
N/A

Dr. Ulrich Wechselberger

wechselberger@uni-koblenz.de

Publications:
N/A

Cristina Sarasua

csarasua@uni-koblenz.de

Publications:
N/A

Prof. Dr. Steffen Staab

staab@uni-koblenz.de

Publications:
N/A