Institute for Web Science and Technologies · Universität Koblenz - Landau
Institute WeST

Best Poster Award für die Erklärung sprachübergreifender Wikipedia-Artikel

[zur Übersicht]

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia existiert in fast 300 Sprachen, doch kaum ein Artikel ist in allen Sprachausgaben verfügbar. Offenbar gibt es Themen, die besonders häufig von bestimmten Sprachgemeinschaften gemeinsam aufgegriffen werden, während sich andere Communities eher anderen Themen widmen. Ist das Zufall oder liegt es an bestimmten Gemeinsamkeiten innerhalb der verschiedensprachigen Wikipedia-Communities? Dieser Frage ist die bei Professor Markus Strohmaier (GESIS/WeST) promovierende Doktorandin Anna Samoilenko nachgegangen. Sie fand heraus, dass soziololinguistische Faktoren wie Zweisprachigkeit, eine gemeinsame religiöse Ausrichtung sowie die Bevölkerungsgröße bei gleichzeitiger geografischer Nähe damit zusammenhängen, ob sich mehrere Sprachcommunities einem gemeinsamen Thema widmen.

Für diese Erkenntnis erhielt Ann Samoilenko den Best Poster Award der International School and Conference on Network Science 2016 (NetSci-X), einer der wichtigsten Konferenzen im Bereich der Netzwerkforschung. Im Jahr 2016 trafen sich ca. 300 Teilnehmer aus Forschung und Praxis, bei der Poster-Session wurden 95 Posterbeiträge präsentiert.

Anna Samoilenkos prämierter Beitrag „Linguistic neighbourhoods: Explaining cultural borders on Wikipedia through multilingual co-editing activity“ kann online abgerufen werden.


04.02.16

Kontakt für Rückfragen: west@uni-koblenz.de