Institute for Web Science and Technologies · Universität Koblenz - Landau
Institute WeST

WeST organisiert Workshop zu Vertrauen in Online Crowd Work bei der WebSci16

[zur Übersicht]

Bei Crowd Work im Web spielt Vertrauen eine entscheidende Rolle für Arbeitsumgebungen und Anwendererlebnis. Aktuelle Crowdsourcing-Platformen konzentrieren sich jedoch auf Anonymität, was zu Unzufriedenzeit, Unsicherheit und in der Folge einem Vertrauensverlust führt. Der Workshop „Weaving Relations of Trust in Crowd Work: Transparency and Reputation across Platforms“ bei der diesjährigen Web Science 2016-Konferenz widmet sich diesem Problem. Ziel ist, verschiedene Aspekte von Vertrauen bei Crowd Work im Web zu analysieren und Anforderungen, Methoden, Techniken Studien zu diskutieren, die die Transparenz  beim Crowdsourcing erhöhen.

Forscher aus dem Bereich Crowdsourcing sind eingeladen, experimentelle, Demonstrations- oder Positionspapiere bis zum 19. März einzureichen. Den vollständigen Call for Paper finden Sie unter http://trustincrowdwork.west.uni-koblenz.de/cfp.

WeST beteiligt sich an der Organisation des Workshops (durch die Mitarbeiterin Cristina Sarasua) und ist mit Steffen Staab und Markus Strohmaier im Programmkomitee vertreten.


15.02.16

Kontakt für Rückfragen: west@uni-koblenz.de