Sie sind hier

WeST erhält Horizon 2020 Forschungsgelder für Computersteuerung mittels Augenbewegungen und Gedanken

Viele Menschen mit körperlichen Behinderungen können Computer nicht nutzen, da Ihnen die motorische Koordinationsfähigkeit zur Bedienung von Tastatur, Maus und Touchscreen fehlt.

Diesen Menschen die Computerbedienung zu ermöglichen ist Ziel des kürzlich bewilligten EU­Projekts MAMEM. Es untersucht, wie Computer von körperlich eingeschränkten Menschen mittels Augenbewegungen und Gedanken bedient werden können.

Im Projekt arbeiten Partner aus Forschung und Industrie über verschiedene europäische Länder hinweg zusammen. Das Institut WeST steuert Expertise im Eye­Tracking bei und entwickelt Algorithmen, die die biometrischen Signale der Nutzer in konkrete Computereingaben konvertieren.

Das unter dem EU­Programm Horizon 2020 laufende Projekt hat eine Laufzeit von 3 Jahren und soll im Mai dieses Jahres starten. Detaillierte Informationen finden sich unter https://west.uni-koblenz.de/de/forschung/forschungsprojekte/mamem

19.02.2015