Sie sind hier

DFG Multipla - Multi-Ontology Learning: Crossing the Boundaries of Domains and Languages

Das Projekt MULTIPLA widmet sich neuen Methoden des kollaborativen Lernens von multilingualen Ontologien für Anwendungen des Semantic Web. Wichtiges Ziel des Projektes ist es, die Integration von verschiedenen Sprachen und Fachdomänen für wissensbasierte Anwendungen zu unterstützen. In diesem Zusammenhang sollen neue Methoden zum Lernen von Ontologien in verschiedenen Sprachen bzw. Fachgebieten sowie die Methodik für deren Integration entwickelt werden. Schwerpunkte des Instituts WeST im Projekt MULTIPLA liegen in den Bereichen der Datenaquisition (u.a. thematisch fokussierte, multi-linguale Suche nach relevanten Inhalten im Web), das Lernen von mehrsprachigen Ontologien aus gewonnenen Daten sowie die Methodologie des kollaborativen Lernens von Ontologien (u.a. für semantische soziale Netzwerke und P2P Anwendungen). Die Arbeit im Projekt erfolgt in enger Kooperation mit dem Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) Karlsruhe. Unser allgemeines Anwendungsszenario betrachtet Benutzer der Wissensdatenbanken, die Anfragen in ihrer Landessprache formulieren und Ergebnisse sowohl in dieser Sprache als auch in Fremdsprachen präsentiert bekommen. Dieses Szenario dient auch als Ausgangsbasis für bilaterale Forschungsaktivitäten mit unseren Partnern aus der University of Economics in Prag und University of Technology in Brno, Tschechien.

Partner

  • Universität Karlsruhe (TH), Karlsruhe
  • University of Economics, Prag, Tschechien
  • University of Technology, Brno, Tschechien

Projekt-Homepage

Multipla Web site

Geldgeber

Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG)

Beteiligte: 

Prof. Dr. Steffen Staab

staab@uni-koblenz.de

Publications:
N/A

Prof. Dr. Dr. Sergej Sizov


Publications:
N/A

Dr. Klaas Dellschaft


Publications:
N/A

Dr. Jérôme Kunegis

kunegis@uni-koblenz.de

Publications:
N/A

Antje Schultz


Publications:
N/A