Sie sind hier

Projektpraktikum ImageAtlas III

Prof. Dr. Ansgar Scherp, Dr. Markus Lohoff, Carsten Saathoff 

Aktuelles

  • Vorbesprechung zu ImageAtlas III findet am 10. Februar (Mittwoch) um 15 Uhr im F230 statt.

Kurzbeschreibung

Ziel von ImageAtlas ist der Aufbau einer kollaborativen, semantischen Wissensplattform zum Diskurs über Medien aus Wissenschaft, Technik und Kunst. ImageAtlas erlaubt in den Medienbeständen zu recherchieren und analysieren, zu diskutieren und präsentieren sowie die Medien zu organisieren und zu verwalten.

In ImageAtlas werden das aus Web 2.0 Anwendungen bekannte Tagging mit semantischen Beschreibungen auf intelligente Art miteinander verknüpft. Zur Exploration in ImageAtlas sollen verschiedene Werkzeuge unterstützt werden: vom assoziativen Tag-Browser bis hin zur gezielten, kategoriengestützten Expertensuche. Der semantische Überbau unterstützt dabei in der Suche und Organisation der Informationseinheiten. Weitere Features für ImageAtlas sollen die Erstellung von Sammlungen von Medien für Präsentationen und Veröffentlichungen sein, die Diskussion und Kollaboration sowie die Nutzung vielfältiger Resourcen der wissenschaftlichen Online-Community.

Zielgruppe

  • Diplom Inf/CV, Bachelor Inf/CV

Ablauf 

  • Vorbesprechung am 10. Februar (Mittwoch) um 15 Uhr im F230
  • Ende des Wintersemesters: Festlegung von Seminarthemen, Entscheidung über Teilnahme
  • Beginn des Sommersemesters: Kick-Off, Seminar mit Betirägen der Teilnehmer zum aktuellen Stand des ImageAtlas-Systems
  • Regelmäßige, wöchentliche Treffen innerhalb der Gruppe. Wochentag und Uhrzeit für diese Treffen werden im Kick-Off Seminar mit den Teilnehmern festgelegt. Für die Treffen ist jeweils ein Protokoll zu verfassen. Die Treffen werden von der Projektgruppe selbstständig organisiert.
  • Regelmäßige, monatliche Treffen mit Betreuern um Zwischenergebnisse zu präsentieren. Weitere Termine können nach Bedarf abgemacht werden.
  • Abschlussdokument, in dem die gesammelten und implementierten Userstories, die umgesetzten Funktionalitäten sowie das User Interface Konzept dokumentiert und beschrieben werden. Außerdem soll das Abschlussdokument auch noch einen Überblick über die Architektur des Systems enthalten.
  • Abschlusspräsentation zum Beginn des Wintersemesters

Alle Arbeiten während des Praktikums sind von einem unter den Teilnehmern auszuwählenden Projektleiter selbständig zu koordinieren und zu überwachen. Die Betreuer stehen den Teilnehmern jederzeit zur Verfügung, falls Fragen zur Vorgehensweise auftreten sollten. Den Abschluss des Projektpraktikums bildet eine Präsentation des Projekts inklusive einer Live-Demonstration.