Sie sind hier

Proseminar Multimediadatenbanken und Retrieval

 

Ansprechpartner

 Juniorprof. Dr.-Ing. Marcin Grzegorzek   Antje Schultz

 

Inhalte - Themen - ScheinerwerbLinks

Aktuelles

  • Informationen und Anmeldung in Klips
  • Kick-Off-Meeting: Di, 27.10.09 10 Uhr in B017
  • Die Vorträge am 05.01.2010
  • Die Veranstaltung findet dienstags von 10 - 12 Uhr in B017 statt.

 

 

 

"Multimedia? As far as I’m concerned, it’s reading with the radio on."

(Rory Bremner, schottischer Satiriker)

Kaum eine Webseite kommt heutzutage ohne Multimediainhalte aus, 3D-Grafiken, Bilder, Ton, Videos, Flash-Anwendungen, etc. nehmen neben den textuellen Inhalten zunehmend Raum ein. User generieren oft auch selbst Multimediadateien, sei es mit einer Digitalkamera oder auf diversen Internetplattformen.

Von digitalen Multimedia-Inhalten spricht man, wenn die einzelnen Medien-Dateien in einer digitalen Form vorliegen. Für die Digitalisierung existieren verschiedene Codierungsverfahren, von avi für Videos über jpeg für Bilder hinzu mp3 für Ton. In digitalen Sammlungen kann ein User navigieren, Dateien suchen, die Inhalte manipulieren, sie kombinieren oder wiedergeben.

Von der Erstellung bis zur Suche von Multimediadaten führt dieses Proseminar. Daher werden Codierungsverfahren für verschiedene Datenformate betrachtet, bekannte Retrievalansätze erarbeitet und auf dem Markt verfügbare Multimediadatenbanksysteme und ihre Arbeitsweise vorgestellt.

Zielgruppe: Studierende der Informatik oder Computervisualistik im Bachelorstudiengang.

Themen

Bedingungen für den Scheinerwerb

  • Halten eines selbständig und sorgfältig erarbeiteten Vortrags von ca. 30 Minuten mit anschließender 15 minütiger Diskussion.
  • Anwesenheit bei allen Seminarvorträgen und Beteiligung an der Diskussion nach den Vorträgen.
  • Übernahme von Moderationsaufgaben (Session Chair) während der Präsentationsphase.
  • Durchführung von Reviews der Seminarbeiträge. Anleitung zum Erstellen von Reviews: How to review?
  • Schriftliche Ausarbeitung von 10-15 Seiten Umfang. Die Formatierung soll sich an den Formatvorlagen der LNCS-Reihe des Springer Verlags orientieren. Vorlagen für LaTeX und MS Word können von der Springer-Webseite heruntergeladen werden. Die Ausarbeitung muss im PDF Format eingereicht werden. Die Ausarbeitung muss zwei Wochen vor dem Vortrag zur Verfügung stehen. Die finale Version der Ausarbeitung, die das Feedback vom Vortrag enthält, muss zwei Wochen nach dem Vortrag abgegeben werden. Die finale Version und der Vortrag bilden die Grundlage für das Bestehen des Seminars.
  • In Englisch abgefasste Seminarausarbeitungen und Vorträge fließen als Bonus in die Bewertung ein. (Qualität der Ausarbeitung und Vortrag ist jedoch wichtiger als gewählte Sprache.)

Links

QBIC Hermitage St. Petersburg