Sie sind hier

Materialisierung Nicht-klassischer Ontologien

Thema

Materialisierung beschreibt den Prozess der Erweiterung einer Ontologie um abgeleitetes Wissen [4]. Dieses Verfahren wird häufig in der Praxis angewandt um aufwändige Schlussfolgerungsprozesse während der Ausführungszeit zu vermeiden. Nicht-klassische Ontologiesprachen bzw. Beschreibungslogiken [2, 1, 3] erweitern klassische Ansätze um nicht-monotones Schließen oder quantitative Unsicherheit. Im Kontext nicht-klassischer Ontologiesprachen ist Materialisierung bisher nicht untersucht worden.

Aufgabenstellung

In dieser Arbeit geht es um eine Machbarkeitsstudie zur Materialisierung nicht-klassicher Ontologien. Nach einer Literaturrecherche zu existierenden nicht-klassichen Beschreibungslogiken und den damit verbundenen Schlussfolgerungenmechanismen, soll in dieser Arbeit untersucht werden, welche Rahmenbedingungen für eine effektive Materialisierung benötigt werden und ob Techniken zur effektiven Materialisierung monotoner Ontologien adaptiert werden können. Anschliessend sollen Methoden entwickelt und implementiert werden, die Materialisierung in einer ggfs. eingeschränkten nicht-klassischen Ontologiesprache realisieren.

Literatur

[1] Thomas Eiter, Giovambattista Ianni, Roman Schindlauer, and Hans Tompits. Nonmonotonic description logic programs: Implementation and experiments. In Franz Baader and Andrei Voronkov, editors, Logic for Programming, Artifcial Intelligence, and Reasoning, 11th International Conference, LPAR 2004, Montevideo, Uruguay, March 14-18, 2005, Proceedings, volume 3452 of Lecture Notes in Computer Science, pages 511-527. Springer, 2004.

[2] Thomas Lukasiewicz. Probabilistic description logic programs. International Journal of Approximate Reasoning, 45(2):288-307, July 2007.

[3] Yi-Dong Shen and Kewen Wang. Extending logic programs with description logic expressions for the semantic web. In Proceedings of the 10th international conference on The semantic web - Volume Part I, ISWC'11, pages 633-648, Berlin, Heidelberg, 2011. Springer-Verlag.

[4] Raphael Volz, Steffen Staab, and Boris Motik. Incrementally maintaining materializations of ontologies stored in logic databases. Journal of Data Semantics, 2:1-34, 2005.

Studienart: 
Master
Ausschreibungsdatum: 
2012