Institute for Web Science and Technologies · Universität Koblenz - Landau

EU Project: MOST

[go to overview]

Marrying Ontology and Software Technology

The global competition challenges the competitiveness of the European software industry, requiring increased efficiency and quality of software development, improved management of huge and complex software systems, and customer-tailored software products.

Das MOST Projekt beabsichtigt, die Softwaretechnik durch den Einsatz von Ontologie- und Schlussfolgerungs-Technologien zu verbessern. Hierfür werden im Rahmen des Projektes Technologien zur Integration von Ontologien in eine modellgetriebene Softwareentwicklung entstehen. Diese Integration berücksichtigt alle beteiligten Artefakte (z.B. Ontologie- und Modellierungssprachen, Modelle und Werkzeuge) sowie die Entwicklungsprozesse (die Lenkung der Prozesse und des Schlussfolgerns sowie die Nachvollziehbarkeit der Modelltransformationen). Die modellgetriebene Softwareentwicklung ermöglicht außerdem das Erstellen, Verwalten und Warten von “Ontology-aware” Software. Das Projekt evaluiert die enstehenden Methoden anhand dreier Fallstudien in den Bereichen Produktlinien für das Netzwerkmanagement und Unterstützung von SAP Anwendungsentwicklung.

Details

  • Operating Time: 02/2008 - 04/2011
  • Source of Funding: EU, Information Society Technologies (IST)
  • Partner:
    • COMARCH S.A.
    • SAP AG
    • Technische Universität Dresden
    • The University of Aberdeen
    • BOC Information Systems GmbH

People

  • staab@uni-koblenz.de
  • Professor
  • B 108
  • +49 261 287-2761