Sie sind hier

Forschungs- und Projektpraktikum Wikiwhere zu Inhaltstendenzen in Wikipedia erregt mediale Aufmerksamkeit

Wikiwhere ist ein aus studentischen Arbeiten am Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau entstandener Service, der Hinweise auf mögliche  Inhaltstendenzen in Wikipedia-Artikeln liefert. Er analysiert anhand der in den Beiträgen referenzierten Quellen, aus welchen Ländern die ihnen zugrundeliegenden Informationen stammen. So lässt sich mit Wikiwhere vergleichen, ob Wikipedia-Einträge in unterschiedlichen Sprachen auf Quellen aus unterschiedlichen Ländern basieren.
 
Entstanden ist Wikiwhere im Projekt- und Forschungspraktikum zu Computational Social Science, das Jun-Prof. Dr. Claudia Wagner und Dr. Fabian Flöck im Wintersemester 2015/2016 am Institute for Web Science & Technologies angeboten haben. Nachdem das Projektteam Wikiwhere beim CSS Winter Symposium 2016 in Köln vorgestellt und einen wissenschaftlichten Artikel veröffentlicht hatte, wurde
das Magazin New Scientist auf den Service aufmerksam und berichtete am 13.12.2016 über Wikiwhere.
 
Da die Themen Misinformation und Fake News weiter an Bedeutung gewinnt, werden zukünftige Projekt- und Forschungspraktika am Fachbereich Informatik Wikiwhere oder änliche Ansätze weiterentwickeln, um noch mehr Einsichten in inhaltliche Tendenzen von Informationen im Web zu erhalten.

 

21.12.2016
Kontakt für Rückfragen: 
clwagner@uni-koblenz.de